Marion Lüttig

Stadträtin

Geboren 1973 in Salzkotten, Westfalen; verheiratet; zwei Kinder; Waldorfpädagog*in und Studium der Theater-, Film- und Fernsehwissenschaft, Soziologie & Anglo-Amerikanischen Geschichte; nach Stationen in Frankfurt, London, Köln, Berlin und Mannheim seit 2017 in München; evangelisch, feministisch, lesbisch, Gewerkschafterin, mit Vorliebe für Gleichstellungspolitik, Soziales und Kultur.

Im Stadtrat seit 2020.

Ziele

  • Mehr Platz: Kita- und Hortplätze ausbauen, Betreuungsschlüssel und Bezahlung der Fachkräfte angemessen gestalten
  • Mehr Spielraum: Kinder- und Jugendzentren an Wochenenden und in den Ferien öffnen, Stadtplanung mit mehr Freiräumen und kostenfreier ÖPNV für Schüler*innen

Mitgliedschaften

Ausschüsse

  • Sozialausschuss

  • Verwaltungs- und Personalausschuss

  • Kinder- und Jugendhilfeausschuss

  • Kulturausschuss

Aufsichtsrat

  • Internationale Münchner Filmwochen GmbH

Beiträge des Stadtratsmitglieds

Pressemitteilung | 29.11.2022

Neues Konzept für die Kinder- und Jugendpartizipation: Investition in die Demokratie von morgen

Antrag
Antrag | 29.11.2022

Externe Begleitung zur Erarbeitung eines Rahmenkonzeptes in der Kinder- und Jugendpartizipation

Antrag
Antrag | 29.11.2022

Einführung eines Kinder- und Jugendrathauses – Stärkung der Fachstelle bürgerschaftliches Engagement und Öffentlichkeitsbeteiligung

Antrag
Antrag | 23.11.2022

Kreislaufwirtschaft und Nachhaltigkeit im Kreativlabor stärken

Antrag
Antrag | 23.11.2022

Vielfalt in München fördern

Antrag
Antrag | 16.11.2022

Interkulturelles Muslimisches Forum für Frauen und Familien e.V. in die Regelförderung aufnehmen

Antrag
Antrag | 16.11.2022

Die Istanbul-Konvention konsequent umsetzen – Sensibilisierung für Gewalt- und Missbrauchserfahrungen auch an städtischen Schulen

Antrag
Antrag | 15.11.2022

Das Festival Theatron umfassender fördern  

Antrag
Antrag | 15.11.2022

Stadtteilkultur und Festivals stärken

Antrag
Antrag | 15.11.2022

Mehr Probe- und Produktionsflächen für die Freie Szene

Alle Beiträge →