Unsere Fraktion

Das grün-rosa Team im Münchner Stadtrat, Mai 2019

Der Fraktion Die Grünen – Rosa Liste gehören 14 Stadträt*innen an, davon 13 Grüne und 1 Stadtrat der Rosa Liste. Die Fraktionsgemeinschaft aus Grünen und Rosa Liste ist damit die drittgrößte Fraktion und größte Oppositionspartei im Münchner Stadtrat, dem insgesamt 80 ehrenamtliche Mitglieder angehören und welcher derzeit von einer Koalition aus CSU und SPD regiert wird.

Stand November 2019 verteilen sich die Sitze wie folgt:

Hier geht es zu den einzelnen Stadträt*innen unserer Fraktion.

Der Münchner Stadtrat

Der Münchner Stadtrat besteht aus insgesamt 80 ehrenamtlichen Mitgliedern. Das Wahlergebnis vom 16. März 2014 finden Sie hier. Die Sitzverteilung in der aktuellen, bis April 2020 andauernden Sitzungsperiode hat sich gegenüber dem Wahlergebnis mehrmals geändert, da mehrere Stadträt*innen ihre Partei bzw. Fraktion gewechselt haben (unsere Fraktion war davon nicht betroffen).

Neben der Vollversammlung, die gewöhnlich einmal im Monat tagt und im Internet live übertragen wird, berät sich der Stadtrat in Ausschüssen. Diese sind den städtischen Referaten zugeordnet. Die Zuständigkeit unserer Stadträt*innen für einzelne Ausschüsse finden Sie unter deren jeweiligem Profil auf dieser Homepage sowie im Handbuch des Münchner Stadtrats.

Historisches

Die Grünen wurden erstmals 1984 in den Münchner Stadtrat gewählt, damals mit sechs Mandaten. Schon in der darauf folgenden Amtsperiode (ab 1990) ließen sie die Oppositionsrolle hinter sich und schlossen mit der SPD einen Kooperationsvertrag. Die Grüne Stadträtin Sabine Csampai war die erste Frau, die in München ein Bürgermeisteramt bekleidete.

Die erste grüne Fraktion im Münchner Stadtrat, 1984

2014 endete zeitgleich mit der Ära von OB Christian Ude auch die 24-jährige rot-grüne Zusammenarbeit im Münchner Stadtrat, da sich bei den Kommunalwahlen keine Mehrheit mehr für Rot-Grün ergab. Die SPD wechselte den Partner und regiert seither mit der CSU. Bei der kommenden Kommunalwahl, am 15. März 2020, werden die Karten neu gemischt.