Kriterien für zukünftige Ausschreibungen für Verpflegungssysteme in städtischen Kindertageseinrichtungen ökologischer und sozialer gestalten

Antrag

Für die zukünftigen Vergaben der Rahmenverträge für Verpflegungsleistungen in städtischen Kindertageseinrichtungen für die Verpflegungssysteme Cook & Chill sowie Cook & Freeze werden die Kriterien für die Ausschreibungen wie folgt geändert:

  • 40% Preis
  • 25% Sortimentsgestaltung
  • 15% Probeessen
  • 5% Berücksichtigung besonderer Bedürfnisse von Verpflegungsteilnehmerinnen und Verpflegungsteilnehmern
  • 15% Soziale und ökologische Aspekte

Begründung:
In den bisherigen Ausschreibungen hat der Aspekt „Soziale und ökologische Aspekte“ bisher nur eine Wertigkeit von 5% an der Gesamtwertung. Dafür, dass es enorm wichtig ist, welche sozialen und ökologischen Standards bei den Anbietern berücksichtigt werden, erscheint der alte Wert als viel zu gering. Gleichzeitig wurde bisher das Probeessen mit einem Anteil von 25% der Gesamtwertung bepunktet. Da diese Veranstaltungen im Vorfeld vereinbarte Termine sind, ist es nur nachvollziehbar, dass alle Anbieter zu diesen Terminen ihre Angebotspalette im besten Licht präsentieren. Somit kann hieraus nur ein geringer Erfahrungswert für die tatsächlich im Alltag gelieferten Produkte gezogen werden. Eine Reduktion dieses Postens auf 15% erscheint daher sinnvoll und vertretbar. Die vorgeschlagene Änderung der Kriterien bezieht sich dabei nur auf die Vergabe, eine Änderung der bestehenden Kriterien für die Zusammensetzung der Speisen wird nicht angestrebt.
Im bisherigen Kriterienkatalog für die Cook & Chill – Ausschreibungen gab es den Posten der „Berücksichtigung besonderer Bedürfnisse von Verpflegungsteilnehmerinnen und Verpflegungsteilnehmern“ nicht, bei Cook & Freeze hingegen schon. Da über diesen Wert Einfluss genommen werden kann, ob ein Anbieter auch die Bedürfnisse aller Zielgruppen (vegetarisch/vegan/halal etc.) im Blick hat, ist es wichtig diesem Posten zukünftig immer einen gewissen Wert zuzugestehen.

Wir bitten, wie in der Geschäftsordnung des Stadtrates vorgesehen, um eine fristgemäße Bearbeitung unseres Antrages.

Fraktion Die Grünen-rosa liste
Initiative:
Sebastian Weisenburger
Anja Berger
Sabine Krieger
Jutta Koller
Oswald Utz
Angelika Pilz-Strasser

Mitglieder des Stadtrates