Grüne lehnen Motorsport im Olympiastadion ab

P R E S S E M I T T E I L U N G

Grüne lehnen Motorsport im Olympiastadion ab

Die Stadtratsfraktion Die Grünen – rosa liste lehnt die Austragung der Deutschen Tourenwagenmeisterschaft (DTWM) im Münchner Olympiastadion ab. Dies beschloss die Fraktion auf ihrer heutigen Sitzung nach intensiver Beratung, an der auch OMG-Chef Huber zeitweise teilnahm. Gleichzeitig stimmt die Fraktion aber den Umbauplänen der OMG zu, die eine breitere Palette von Veranstaltungen im Olympiastadion zulassen würden.

Stadträtin Sabine Krieger begründete das „Nein“ ihrer Fraktion zum Motorsport im Olympiastadion mit „der doppelt falschen Signalwirkung“, die eine Entscheidung für die DTWM mit sich brächte. Sabine Krieger: „Zum einen ist festzuhalten, dass der Motorsport in Zeiten des Klimawandels und wachsenden Umweltbewusstseins eine falsche Vorbildwirkung entfaltet – nicht zuletzt auch auf Autofahrer im Straßenverkehr. Zum anderen halten wir eine solche Veranstaltung im Olympiastadion für grundsätzlich unpassend. Der Olympiapark ist ein kulturelles Erbe der Stadt und kein Ort für beliebige Massenspektakel – und diese Einstellung sollten wir uns nicht abkaufen lassen.“